Feb 03 2016

Schnittmuster und e-books

Schnitte, Schnittmuster und Nähanleitungen

Alles für DIY-Fans

Solange es unsere mittelalterlichen Gewänder gibt, kommt immer wieder die Frage von Hobbyschneiderinnen (und vielleicht nicht nur von denen – ich weiß es nicht genau 😎 ) nach den Schnittmustern dafür auf.
Es wäre natürlich unklug, diese jahrelang erprobten, bewährten Schnitte aus der Hand zu geben. Es steckt ja schließlich eine Menge Entwicklungsarbeit darin, die man nicht so einfach potentiellen Mitbewerbern überlassen möchte.
Deshalb habe ich immer abgelehnt. Bisher.
Inzwischen hat sich für uns ein bestimmter Fundus von immer wieder nachgefragten Grundformen herauskristallisiert.
Sie sind die Grundlage unseres Geschäftes – und werden immer noch nicht weitergegeben. Nö! 😉
Aaaber! Wir haben trotzdem was für Euch Nähverrückte.
Im Laufe der Jahre sind immer wieder Modelle aus dem Programm „geflogen“, weil es sonst einfach zu unübersichtlich wird.
Und daraus baue ich gerade eine Kollektion von Mittelalter-Kleidern auf, die dann von Hobbynäherinnen für
den Eigenbedarf nachgenäht werden dürfen.

Kindergewand JohannaDen Anfang machen aber erst mal ein paar Kindergewandungen.
Ich muss mich zunächst in das Schnittmuster-Programm einarbeiten und das geht mit den etwas einfacheren
Kleidern, Hemden und Umhängen für kleine Ritter und Prinzessinnen leichter.
Bin ja auch nicht mehr die Jüngste 😉
Die fertigen Schnittmuster können dann ganz einfach auf einem A4-Drucker ausgedruckt und zusammengeklebt werden.
Es sind Mehrgrößenschnitte, die wie sonst auch mit dem Kopierrädchen ausgeradelt werden.
Dazu gibt es hilfreicher Erklärungen mit vielen Fotos. Auch Anfänger sollten damit gut arbeiten können…

Inzwischen sind die ersten Modelle online.
Wer also den Nachwuchs zum Karneval oder einen Knappen für den nächsten Mittelaltermarkt
einkleiden möchte…bitteschön

Aber auch rustikale Gewandung für den Larper oder vorführendes Handwerk auf einem Mittelaltermarkt
sollen dabei sein. Auch an solchen Schnittmustern arbeite ich mit Hochdruck…
Einige Modelle sind schon online. In diesem Bereich gibt es nun regelmäßig Neues – eine neue Kategorie ist eingerichtet.
Es wird allerdings immer ein bisschen dauern, denn es sind ja nicht nur Schnittmuster sondern komplette Anleitungen.
E-books also, natürlich mit Bildern und ausführlichen Erklärungen.


Mal schauen, wie sich das entwickelt. Ich bin selbst ganz gespannt. 🙂

Beitrag teilen ?!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.larpschneiderey.de/schnittmuster-und-e-books/

Jan 07 2016

Karneval oder Fasching?

Karneval oder Fasching?

Oder doch lieber Fastnacht?

So viele Begriffe für die närrische Zeit – ich habe mich schlau gemacht und gelernt, dass es im Süden eher Fasching heißt.
Hier im Norden – oder fast im Norden 😉 – sagt man Karneval zum bunten Treiben.
Aber der Karneval in Venedig….liegt doch ziemlich weit südlich. Hmmm…
Egal. Uns hat jedenfalls ein tolles Foto vom venezianischen Karneval des letzten Jahres erreicht.

karneval in venedig

Karneval in Venedig – sieht doch fantastisch aus, oder?

 In den Karnevalshochburgen laufen die Vorbereitungen sicher auf Hochtouren.
Mainz, Köln oder Düsseldorf – da dürfte demnächst wieder Ausnahmezustand herrschen.
Hoffentlich ganz friedlich und durchgeknallte Kriminelle.
Verhaltensmaßregeln wurden soeben online gestellt (Achtung Satire – wenn auch bitterböse)
Küssen und Kostüme verboten!

Doch zurück zum Unterricht in Sachen Fasching.
Auch der Narrenruf klingt in jeder Region anders. Oder wusstet Ihr, dass man
mit einem kräftigen „Helau“ auf den Lippen in Köln eher schief angesehen wird?
Dort heißt es eben „Alaaf“.
Umgekehrt sollte man nebenan in Düsseldorf nicht unbedingt „Alaaf“ rufen.
Aber gefeiert wird in beiden Orten. Das wissen wir nach 12 Jahren Kostümnäherei 😉

fasching-helauVermutlich beginnt die faschingsfreie Zone irgendwo in unseren Breiten. Weiter nördlich bleibt es eher ruhig.
Wohingegen in Braunschweig, der Karnevalshochburg unserer Region schlechthin – eine halbe Autostunde von uns entfernt, hoffentlich wieder mal richtig gefeiert wird.
Letztes Jahr fiel der Karneval dort aus – wegen einer Terrorwarnung. Deshalb heißt es wohl in diesem Jahr
Jetzt erst recht!

Bis ins Jahr 1293 lässt sich die Karnevalsgeschichte Braunschweigs zurück verfolgen – irre!
Dann macht mal und zieht euch warm an 😉
Eine langer schwarzer Mantel passt immer – nicht nur in der 5.Jahreszeit!

karneval-braunschweig

Beitrag teilen ?!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.larpschneiderey.de/karneval-oder-fasching/

Dez 23 2015

phaeno Wolfsburg – unterhaltsame Schulstunden

Ausflug ins phaeno Wolfsburg

Zum Jahresende gibt es Weiterbildung in Mathe, Physik, Bio, Chemie und Mechanik und
noch viel mehr.  Einen Ausflug in die Schulzeit, die schon eine (ganze) Weile her ist 😉
Wunderbar unterhaltsam und kurzweilig aufbereitet – mit vielen spannenden Vorführungen,
wie z.B. den größten Feuertornado Europas.
Noch mehr Spaß machen allerdings die unzähligen Experimente, die jeder Besucher selbst
durchführen kann.
Ich habe sie nicht gezählt und schon gar nicht alle geschafft.
Es ist einfach phantastisch im pheano.
Mal gucken? Hier geht es zum Mathe-Bereich.
Dort kann man u.a. Funktionen laufen. Sport auf Mathe sozusagen 😀

pheano WolfsburgIn der Biologie-Abteilung drehen sich meterhohe DNA-Stränge,
wird Vererbungslehre erklärt und jeder darf testen, ob seine Nasenform dem Durchschnitt entspricht 😉

Biologie im PhaenoNewtonsche Ringe und jede Menge optische Spielereien zeigt der Physik-Bereich.
Die Spiegeleffekte und optischen Täuschungen sind absolut sehenswert – Zerrspiegel inklusive.
Ein Riesenspaß!

Newtonsche RingeEinen breiten Raum nimmt die Mechanik ein.
So viele Antriebsarten gibt es – ein Wahnsinn! Interessant zu sehen, und jedes kann bewegt werden.
Rustikale oder auch filigrane Dinge, die ich anfassen kann, gefallen mir.
Ganz anders sieht das schon mit Strom aus 😉
Aber auch der wird sichtbar gemacht…

Mechanische AntriebsartenBesonders für Schulkinder – aber nicht nur für diese – ein tolles Ausflugsziel.
Da kann einem der nicht vorhandene Winter im Harz glatt egal werden 😉

Zen-Sand-Malerei

Beitrag teilen ?!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.larpschneiderey.de/phaeno-wolfsburg-unterhaltsame-schulstunden/

Dez 16 2015

Kostümführung durch Goslar

Kostümführung durch Goslar

Ist das wirklich schon so lange her?
Im Jahr 2008 haben wir das erste Kostüm für unseren Stadtführer Wilfried Ristau geschneidert.
Damals begann er seine Stadtführungen – abseits der üblichen Wege – aufzubauen.
Den Anfang machte der Mönch Wilfried.
Links auf dem Foto das Abschlussbild in unserer Werkstatt, direkt neben der Nähmaschine…die Nähte noch warm 😉

GruselmönchIm Laufe der Jahre kamen spannende Figuren dazu, z.B. der Kaufmann Berthold.
Ihn haben wir auf einer Stadtführung im letzten Jahr bewundern dürfen.

Kaufmann BertholdBerthold fühlt sich in unserem Stofflager sichtlich wohl 😀

Vor knapp zwei Wochen durften wir zur Generalprobe der neuesten Tour.
Im strömenden Regen, bei ekligem Wind und im Dunkeln sind wir an gruselig-schaurige Orte des alten Goslar geschlichen.
Eigentlich sind diese Orte ja nicht gruselig, aber Stadtschreiber Fabian hat natürlich wieder Geschichten ausgegraben….
da kann einem angst und bange werden.
Es ist also wieder mal eine Tour der anderen Art 😉
Da diese historisch verbürgte Gestalt damals zum reicheren Bevölkerungsteil der Stadt gehörte,
durften wir diesmal bei der Gewandung in Borten und Farben schwelgen.
Hier ein paar Schnappschüsse in unserer Werkstatt und im Garten bei herrlichster Septembersonne.

Stadtschreiber FabianWir sind auf die nächsten Projekte gespannt und ölen schon mal die Maschinen….bis es soweit ist,
empfehlen wir eine der Touren aufs Wärmste. Es lohnt sich!

Kostümführung Goslar

 

Beitrag teilen ?!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.larpschneiderey.de/kostuemfuehrung-durch-goslar/

Nov 04 2015

Goldener November im Harz

Goldener November im Harz

Es sah ja anfangs nicht gerade goldig aus mit dem Herbst.
Aber er hat sich gerappelt – glücklicherweise.
Und so kann ich tatsächlich noch Unmengen Chilies ernten, die jetzt noch rot werden.
Hätte ich ja nicht gedacht…
Aber das absolute Highlight sind die Farben in den umliegenden Wäldern.
Daran muss ich Euch jetzt mal teilhaben lassen – es ist ein Traum!
Und vielleicht mal wieder eine Urlaubsidee 😉
Nein, nicht für mich. Ich muss ans Meer! Außerdem habe ich das bunte Laub ja vor der Haustür.
Dazu noch eine tolle mittelalterliche Stadt: Goslar.
Aber seht selbst:

Herbstwanderung im Novemberwald

Herbstwanderung im Novemberwald

Wanderung durch buntes Laub - bei Immenrode, nahe Goslar

Wanderung durch buntes Laub – bei Immenrode, nahe Goslar

Abendrot über Goslars Dächern

Abendrot über Goslars Dächern

 So eine abendliche Wanderung im Sonnenuntergang ist herrlich beruhigend.
Wer es ein wenig turbulenter haben will, gehe nach Goslar.
Nun ja, wirklich turbulent geht es da auch nicht zu 😉
Dafür hat man im November die Stadt fast für sich allein – wenn nicht gerade verkaufsoffener Sonntag ist.

Schöne Fachwerkbauten am Fuße des Harzes - wie gemalt :-)

Schöne Fachwerkbauten am Fuße des Harzes – wie gemalt :-)

Hilfe - die Häuser kippen um ;-)

Hilfe – die Häuser kippen um ;-)

Gaaaanz spätes Mittelalter :-D

Gaaaanz spätes Mittelalter :-D

Wer übrigens mal richtig lange wandern möchte:
Der Jakobsweg führt durch Goslar. Ist doch mal eine nette Idee für den nächsten Urlaub 😉

Pilgern mitten durch Goslar

Pilgern mitten durch Goslar

 Unsere Mittelalter-Schneiderei mit Werkstatt befindet sich etwa 7km von Goslar entfernt in Immenrode.
Auch das ist eine nette Wanderstrecke. Unterwegs kann man mit ein bisschen Glück sogar den Brocken sehen,
wenn er nicht gerade wieder nebelverhangen ist….

Beitrag teilen ?!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.larpschneiderey.de/goldener-november-im-harz/

Sep 03 2015

Bunte Kunst mitten im Wald

Pfad der Sinne nahe Clausthal-Zellerfeld

Ein sommerlicher Morgen mitten in den Wäldern des Harzes:
Wir machen einen Spaziergang, um den Kopf auszulüften….und stehen staunend vor bunten Skulpturen,
skurilen Objekten und schönen „Walddekorationen“.

Bunte Sitzgruppe, flüchtende Spinnen und Walsgeister.

Phantasieobjekte rechts und links des Wegesrandes oder auch mittendurch…

Bitte nicht schneller als mit 30 km/h durch den Wald ;-)

Mannshohe Spinnen, gruselig witzige Baumgestalten und jede Menge „Gemälde“ hängen bzw. stehen am Wegesrand.
So dauert ein kleiner Waldspaziergang von knapp 2km schon mal zwei bis drei Stunden.

Eine harmonisch gestaltete Holzbank, die man unentwegt streicheln möchte.

Besonders nette Stellen werden eingerahmt.

Tau-Umhänge der Waldgeister…anders ist es nicht zu erklären.

 

Natürlich gibt es ringsum auch einfach erholsamen Wald mit Vogelgezwitscher, plätschernden Bächen
und romantischen Waldseen 😉
Zu finden ist dieser Wanderweg im Oberharz bei Clausthal-Zellerfeld – Spiegelthaler Straße in Zellerfeld Richtung Wildemann am Campingplatz Waldweben vorbei gehen…und dann immer geradeaus.

Nach der Wanderung empfiehlt sich noch ein Spaziergang durch die alte Bergarbeiterstadt Clausthal-Zellerfeld.
Neben zwei wunderschönen Kirchen und der Technischen Universität hat die Stadt vieles anderes
Interessantes zu bieten, z.b. den Bauernmarkt, der während der Sommermonate jeden Donnerstag stattfindet.
Schnee gibt es übrigens dort oben ziemlich sicher und ziemlich lange.
Aber daran möchten wir jetzt noch nicht denken 😉

Beitrag teilen ?!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.larpschneiderey.de/bunte-kunst-mitten-im-wald/

Seite 1 von 812345...Last »

Mehr Einträge abrufen